SAVE the SMILE

 
 

Das im Jahr 2010 auf privater Initiative gegründete Hilfsprojekt hat schnell viele Fans und immer grösser werdende Unterstützung gefunden. Herzlichen Dank allen Sponsoren im Namen der „Pinoys“, wie sich die Filipinos nennen.


Ich bin weltweit als Reiseleiter von Mountainbiketouren in zum Teil abge-legenen Gebieten unterwegs. Auf einer Philippinenreise entstand die Idee, etwas Nachhaltiges für Kinder und die oft notleidende Bevölkerung zu tun. Spontan startete ich das Dentalprojekt „SAVE the SMILE“ auf der Insel Badian in der Provinz Cebu. Bis heute bilden die dortigen Aktivitäten den Kern unseres Projektes. Darüber hinausgehende Unterstützung in anderen Provinzen der Philippinen bieten wir jeweils projektweise bei erhöhtem Spendenaufkommen an.


Die einheimische Bevölkerung ernährte sich früher vom Fischfang und Landwirtschaft (Mais, Reis, Früchte & Gemüse). Durch aufkommenden Tourismus, Arbeit und Lohn kamen neu auch Süssigkeiten und Softdrinks auf den Speiseplan. Vor allem bei Kindern führte dies zu zum Teil schlimmen dentalhygienischen Zuständen.


Der Zahnarzt wird hier vor allem aus finanzieller Not erst im letzten Moment aufgesucht und kann dann meist nur noch die letzte Massnahme, das Ziehen des erkrankten Zahns, ausführen. Wenn kleine Kinder die Milchzähne zur früh verlieren ist das besonders schlimm. Die nach-kommenden Zähne wachsen so „ohne Führungszahn“ unkontrolliert und schräg in die Zahnlücke. Die Kinder haben völlig falsche Zahnstellungen.


Durch einfachste Hilfe an der Schule (Gratis Abgabe von Material wie Bürsten und Pasten; Dentalhygiene im Unterricht; Schulzahnärztlicher Besuch) konnte eine sofortige und nachhaltige Wirkung erzielt werden.


Jedes Jahr machen wir mehrere „Dentist Days“ an der Grundschule oder im Community Center. Unsere einheimischen Zahnärzte kommen jeweils für einen Tag auf die Insel, errichten eine mobile Praxis und machen sich höchst effizient an die Arbeit. Jährlich werden etwa 500 Kinder und Erwachsene  behandelt. Beim Verteilen der gratis Dentalkits sind wir noch die Stars. Nach dem Ziehen der Zähne und vielen Tränen nicht mehr so sehr...


Etwa 20 Patienten jährlich ermöglichen wir grössere Eingriffe in der Klinik auf dem Festland. Einigen Kleinkindern haben war die Operation der hier häufig auftretenden Hasenschartenmissbildung ermöglicht. Dies ist im Ranking der Sponsoren die beliebteste Hilfeleistung.


Zum Einsatz kommen aus sprachlichen, kulturellen und finanziellen Gründen ausschliesslich einheimische Zahnärzte. Für die Kinder ist es wichtig, immer dieselben Zahnärzte zu sehen zu denen sie Vertrauen aufgebaut haben. Neben den Kindern an der Grundschule steht das Angebot dank ihren Spenden seit 2011 auch Erwachsenen offen.


2012 konnte mit einer grösseren Spende des Managements von Biella.ch ein Schulgebäude renoviert werden. Die Einweihung nahm ich persönlich vor. Im Schulgarten wurde ein „SAVE the SMILE -Jackfruit Baum“ gepflanzt der kräftig wächst. Zudem bestimmen unsere Zahnärzte, wer für weitergehende Behandlungen (Füllungen, Stifte, Kronen, Hasenscharten) in die Klinik aufs Festland darf.


Bei meinen regelmässigen Besuchen auf der Insel im Rahmen meiner Reiseleitungen können ich und meine Gäste uns jeweils vom guten Fort-schritt der Projekte überzeugen. Unterdessen sind wir fester Bestandteil sozialer Aktivitäten an der Schule und in der Gemeinde geworden. Unsere Preise, Medaillen und T Shirts an den Schulsportwettkaempfen wie Schwimmen, Volley- und Basketball sind sehr begehrt.


Nach verheerenden Taifunen und Erdbeben ermöglichten uns eure Spenden elf betroffenen Familien in den Provinzen Leyte und Bohol neue Häuser zu bauen und zwei Schulen zu renovieren.


Auf Coron in der Provinz Palawan haben wir eine weitere Grundschule (Benecan) adoptiert die wir tatkräftig unterstützen. Durch die Abgeschiedenheit mangelte es an grundlegender Infrastruktur. Dank uns gibt es nun Stromversorgung, fliessendes Wasser und eine neue Kantine. Dieses Jahr (2019) schreinern wir neue Schulbänke und richten eine Bibliothek/Computerzimmer ein.


An den Schulen finanzieren wir oft das Schulmaterial, entlasten so direkt die Haushalte der armen Familien und ermöglichen so allen Kindern gleichwertige Chancen, gleichwertiges Schulmaterial. Wir unterstützen aktuell neun Studenten durch Patenschaften oder Direkthilfe beim Collegestudium mit dem Ziel, dass sie nach dem Abschluss eine wirkliche Chance auf dem Arbeitsmarkt haben und zu „Breadwinners“ ihrer Familien werden. Dies ist mein persönliches Lieblingsprojekt. Das arbeiten mit diesen jungen Menschen macht unglaublich Freude.


Auf der Seite BLOG und vor allem auf der FACEBOOK Seite SAVE THE SMILE könnt ihr die fortlaufenden Aktivitäten des Projekts verfolgen.


SAVE the SMILE ist ein 1:1 Projekt ohne Administrative Kosten!

Sämtliche Spenden  kommen der Bevölkerung  und den diversen Projekten zu Gute. Wir leisten Frondienst mit frohen Herzen!


So sind eure Spenden mindestens drei Mal soviel Wert wie bei den grossen Hifswerken, die verständlicherweise über 50% des Budgets für Werbung, Admin und westliche Löhne aufwenden müssen. Sämtliche Arbeiten werden von uns freiwillig und in Fronarbeit geleistet. Die Reisekosten sind im Rahmen meiner Reiseleitungen bereits gedeckt.


SALAMAT (Danke) allen Spendern und Sponsoren!


Stefan Alder

Präsident Verein SAVE the SMILE!


Konto Nr.       1100-4332.905 Zürcher Kantonalbank

IBAN               CH71 0070 0110 0043 3290 5


Verein Save the Smile

c/o Stefan Alder

Schwäntenmos 6

8126 Zumikon

 

Willkommen bei SAVE the SMILE

Mikroprojekt in den mittleren Visayas auf den Philippinen zur nachhaltigen Verbesserung dentalhygienischer Zustände.

„Just the way you are“


(when you smile the whole world stops for a while..)

Play this Song while you browse this page! Bruno Mars is the most popular Filipino Musicstar.